Präventionsportal Startseite_

Schnellnavigation (wichtige Links und Hilfe)

Inhalt der Seite

Betriebliche Maßnahmen >> Maßnahmen >> Handlungsfeld Unternehmenskultur

Arbeitsplatz und Umfeld verbessern und verschönern

Einzelmaßnahme:

Gemeinsame Verbesserung und Verschönerung von Arbeitsplatz und Arbeitsplatzumfeld, unter Berücksichtigung funktionaler, ergonomischer, ästhetischer und altersgruppenbezogener Aspekte

 

Ziele:

  1. Durch eigene Gestaltungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz Handtungsspielräume erweitern und Identifikation und Verantwortlichkeit steigern.
  2. Interesse für Entwicklung und Gestaltung in funktionaler und ästethischer Sicht wecken und fördern.
  3. Soziale Integration und Zusammenarbeit verschiedener Mitarbeitergruppen und -generationen, durch gemeinsame Aktionen, die nur mittelbar mit Leistungs- und Kooperationsanforderungen am Arbeitsplatz gekoppelt sind.

 

Mittel:

  • Kampagne: Wir verbessern und verschönern gemeinsam unseren Arbeitsplatz und unser Arbeitsplatzumfeld.

 

Inhalte/Formen:

Veränderung von Ausstattungen und Anordnungen von Arbeitsmitteln und Möbeln unter funktionalen, ergonomischen und ästhetischen Gesichtspunkten.

Durch Mitarbeiterbefragungen und/oder Abteilungsworkshops Vorschläge zur Umsetzung erarbeiten und planen lassen.

 

Verantwortlich:

Unternehmensleitung, betriebliche Vorgesetzte, Beschäftigte

 

Schritte zur Umsetzung:

  1. Die Unternehmensleitung beschließt entsprechende Maßnahmen und legt Budgetrahmen für die Kampagne fest.
  2. Betriebliche Vorgesetzte werden über Ziele, Inhalte der Kampagne und über die finanziellen Möglichkeiten ihrer Abteilung/Gruppe informiert.
  3. Die betrieblichen Vorgesetzten informieren die Mitarbeiter in ihrem Bereich über Ziele, Inhalte der Kampagne und über die finanziellen Möglichkeiten der Abteilung/Gruppe.
  4. Die Mitarbeiter erarbeiten Umsetzungsvorschläge, die in den Abteilungen/Gruppen veröffentlicht und entschieden werden.
  5. Die Umsetzung wird unmittelbar durch die beteiligten Mitarbeiter vorgenommen. Mit den betrieblichen Vorgesetzten werden Umsetzungsvereinbarungen getroffen und Termine festgesetzt. Dabei werden betriebliche Belange berücksichtigt.
  6. Die Veränderungen werden dokumentiert und die Ergebnisse ausgewertet und im Rahmen der betrieblichen Öffentlichkeitsarbeit (Betriebszeitung, Betriebsinformation, Betriebsversammlung) allen Beschäftigten zugänglich gemacht.
  7. Auswertung der Maßnahme unter Kosten-Nutzen-Relation und zusätzlicher Aspekte wie Verbesserung des Betriebsklimas, der abteilungs-/gruppenbezogenen Kommunikation, der Kooperation und Zusammenarbeit.

 

Demographischer Wandel in derArbeitswelt

Ein Informationsdienst des hessischen RKW-Arbeitskreises "Gesundheit im Betrieb"
 

Sprunglinks