Hessen
Skip to Content

Analysen

Die vorhandenen betriebliche Daten zur Alters- und Qualifikationsstruktur der Belegschaft können leicht aufbereitet werden.

Informationen gibt es:

  • zum aktuellen und zukünftigen Personalbedarf,
  • zum durchschnittlichen Renteneintrittsalter der letzten Jahre und
  • zu Krankenstand und Fehlzeiten

Im nächsten Schritt werden Probleme der gegebenen Altersverteilung vor dem Hintergrund der künftigen Unternehmensentwicklung von der Steuerungsgruppe identifiziert.

Auf der Grundlage kann ein Mitarbeiter-Workshop zur Ermittlung konkreter Arbeitsprobleme Älterer durchgeführt werden .

Aus den Ergebnissen dieser Schritte lasssen sich die Handlungsfelder identifizieren, für die Veränderungsbedarf besteht und dann von der Steuerungsgruppe bearbeiten.

Hier finden Sie ein Analyseinstrument (PDF.Datei) mit dem Sie die Situation in Ihrem Betrieb einschätzen können: Das Instrument richtet sich an Personalverantwortliche und Mitglieder von Arbeitnehmerinteressenvertretungen in insbesondere kleinen und mittelständischen Betrieben. Das Instrument verfolgt das Ziel, verantwortliche Akteure in Unternehmen für Problemstellungen einer altersübergreifenden Personalpolitik zu sensibilisieren, ihnen Handlungshilfen und Informationen zu einer Selbstbeurteilung ihrer Situation zur Verfügung zu stellen und ihnen darüber die Möglichkeit zu verschaffen, frühzeitig auf mögliche Entwicklungsrisiken zu reagieren.

© Copyright 2018 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top